Leonard Bernstein

Leonard Bernstein
Leonard Bernstein
Epoche: 
Moderne
Geburtstag: 
Sonntag, 25 August, 1918
Todestag †: 
Sonntag, 14 Oktober, 1990
Portrait: 

25.8.1918 Lawrence / Massachussets - 14.10.1990 New York

Volksmusik, Tanzmusik, Jazz, auch vor der Zwölftontechnik machte Bernstein nicht halt und bezog alle musikalischen Welten in sein Schaffen mit ein. Der Unterschied zwischen "U" und "E" war ihm zuwider, die Grenzen zwischen ernster und unterahltender Musik waren in seiner Musik fließend. Die Sujets der amerikanischen Wirklichkeit gaben ihm Vorbilder für seine Musik, was auch der Grund war, die Avantgarde abzulehnen. Musik war für ihn Mittel zum Zweck, er nutzte ihre Abbildungskraft, um auf ganz alltägliche oder eben auch weniger alltägliche Probleme hinzuweisen. Musik, die sich Selbstzweck wird, die nur Spezialisten verstehen und praktizieren, war nicht das Anliegen des Komponisten, der Zeit seines Lebens in gewisser Weise musikalisch am eigenen Anspruch scheiterte. Am erfolgreichsten blieb er als Dirigent und diese Anerkennung nutzte er, um für soziale Probleme sensibel zu machen und selbst Partei zu ergreifen. Dennoch schaffte er es als Orchesterleiter UND Komponist, zum musikalischen Selbstbewusstsein seines Landes beizutragen.

Der Sohn russischer Juden, lernte früh mit dem Klavier umzugehen. Er sang im Chor, spielte in verschiedenen Orchestern und gründete noch als Jugendlicher eine Laienspielgruppe, die verschiedene bühnenmusikalische Stücke aufführte. Das Examen an der Harvard University, wo er Musikwissenschaften und Klavier studiert hatte, legte er mit Auszeichnung ab. Nach einer Assistenz bei Sergej Kussewitzki beim Boston Symphony Orchestra wurde er nach einem das interantionale Interesse weckende Debüt bei einem Konzert in der Carnegie Hall, wo er für den kranken Bruno Walter einsprang, zum zweiten Dirigenten des New York Philharmonic Orchestra."Fancy Free" ein Ballett, für das er im Auftrag Jerome Robbins die Musik geschrieben hatte und das 1944 eine gelungene Uraufführung erlebte, arbeitete Bernstein später zum Musical um. Unter dem Titel "On the Town" hatte es am Broadway Premiere und dort erlebte man etwas noch nie da gewesenes, über die Musicaltradition hinausgehendes. Leider war ein Musikbetrieb, der sich kommerziell eigenständig tragen musste nicht die gelungene Basis für Bernsteins späteres Anliegen, innerhalb der Musicalform die europäische Operntradition fortzuführen. Dennoch überzeugte er durch die Ernsthaftigkeit seiner Kompositionen und eine Realitätsnähe, die dem eher heiteren, dem Lustspiel folgenden Genre, eher uneigen war.  Die "West Side Story", die das Shakespeare Drama um Romeo und Julia für das New Yorker Straßenmilieu adaptierte, brachte ihm 1957 einen Erfolg, den er nie wieder übertreffen konnte.

Im gleichen Jahr hatte Bernstein, der bis dahin die Leitung des New York City Symphony Orchestra inne hatte, wo er dem bis dahin noch relativ unbekannten Gustav Mahler zu internationalem Renommee verhalf, die Leitung der New Yorker Philharmoniker übernommen. Bis dain hatte er sich mit einem weiten Spektrum musikalischer Genres befasst und 1952 die Oper "Trouble in Tahiti" geschrieben. 1953 folgte das Musical "Wonderful Town" und 1956 "Candide", die Vertonung des satirischen Romans von Voltaire.

Mit seinem Buch "The Joy of Music", dass 1959 schnell zum Bestseller wurde, verwies er auf sein Engagement für den musikalischen Nachwuchs und seine Tätigkeit als Musikpädagoge.1969 löst sich Leonard Bernstein nach über 1000 Aufführungen von allen vertraglichen Verpflichtungen um sich freischaffend seiner Musik zu widmen. Seine letzte große Aufführung erlebt der Komponist mit seinem multimedialen Stück "Mass". Leonrad Bernstein stirbt 1990 in New York an den Folgen eines Lungenleidens.

News zu Leonard Bernstein

In Gera und Altenburg wird es närrisch

Gala-Konzert in Altenburg und Gera
In der närrischen Zeit wird es in Thüringen bunt. Mit einer großen Gala zum Karneval und mit einem Familienkonzert würdigen die Bühnen der Stadt Gera und das Landestheater Altenburg (Theater&Philharmonie Thüringen) die Faschingszeit. Besonders…

Wiedereröffnung des Teatro Colón

Teatro Colón
Nach fast 4jähriger Bauzeit öffnet das Teatro Colón in Buenos Aires pünktlich zum Jahrestag der Unabhängigkeit seine Pforten. Über 2700 Gäste waren zum Empfang geladen; das Präsidentenpaar blieb nach einem Eklat der Veranstaltung fern. Weitere 10000…

Carl St. Clair tritt zurück: Komische Oper Berlin

Carl St. Clair
Im Juli wird Carl St. Clair seine Zusammenarbeit mit der Komischen Oper Berlin vorzeitig beenden. Damit geht der amtierende Generalmusikdirektor vorfristig, denn sein Vertrag läuft eigentlich erst 2012 aus. Die Oper begründete in einer aktuellen…

Informationen zu Leonard Bernstein

Leonard Bernstein im Komponistenverzeichnis von Klassik.de.

Leonard Bernstein ist ein Komponist der Epoche Moderne.

Leonard Bernstein wurde am 25. August 1918 geboren, und verstarb am 14. Oktober 1990, also 27 Jahren 1 Monat 1 Woche ago.

Hier erhalten Sie weitere Informationen über die Noten, Konzerte, News und Veranstaltungen von Leonard Bernstein.

Sollten wir noch keine vollständige Biographie von Leonard Bernstein haben, können Sie uns gerne dabei helfen dieses Portal für klassische Musik weiter auszubauen.

Wenn Sie uns weitere Details zu Leonard Bernstein oder zu der Epoche Moderne mitteilen möchten welche hier noch nicht aufgeführt sind, würden wir uns sehr freuen wenn Sie mit uns in Kontakt treten würden.

Vielen Dank, Ihr Klassik.de Team

Informationen zu Opern

Wir informieren über Opern und haben für Sie eine Übersicht über die wichtigsten Opern vorbereitet. Klicken Sie dazu auf die Note unten.

 Klassik Opern

Infos zu Konzerten

Klassik Konzerte finden Sie bei uns. Konzertkarten für Klassik-Konzerte und Kulturtickets, und eine Übersicht zu vielen Konzerten.

 Klassik Konzerte

Bühnenhäuser Infos

Zu Bühnenhäusern zählen Opernhäuser, Theater, Operettenhäuser und Musicaltheater. Wir pflegen für Sie eine Liste der Kultur Angebote.

 Infos zu Bühnenhäuser

Veranstaltungen Infos

Klassik Veranstaltungen und einen übersichtlichen Veranstaltungskalender finden Sie bei Klassik.de. Folgen Sie dem Notenzeichen unten.

 Klassik Veranstaltungen

Anzeige

Klassik.de